Hagener Bogenschützen auf der Landesmeisterschaft in Bersenbrück

Auf der diesjährigen Landesmeisterschaft in Bersenbrück konnten die Hagener Bogenschützen folgende Ergebnisse erziehen:

Compound Herren
Michael Nackenhorst mit 573 Ringen, 5 Platz
André Müller mit 565 Ringen, 12. Platz

Recurve Herren
Axel Hasloop mit 478 Ringen, 30. Platz

Recurve Damen Alt
Franka Hergenröther mit 457 Ringen, 8. Platz

» Alle Ergebnisse der Landesmeisterschaft

Impressionen

Hagener Bogenschützen sind Compound-Cup Sieger 2016

Es gibt für die Compound-Bogen-Schützen zur Zeit leider noch keine offizielle Liga, stattdessen findet bislang für die Compounder ein eigenständiges Turnier, welches von Axel Friedrichsen betreut und organisiert wird, an vier Wettkampftagen statt. Am Sonntag den 10.01.2016 fanden der dritte und vierte Wettkampftag in Wischhaven statt.

Der HAGENER SV hatte nach den beiden vorherigen Wettkampftagen leicht die Nase vorn und startete vom Tabellenplatz 1 mit 23 : 5 Punkten. Der SV WIEPENKATHEN  auf dem 2. Platz (mit 22 : 6 Punkten) und der SV BASSUM auf dem 3. Platz (mit 21 : 7 Punkten) waren jedoch dicht am HAGENER SV dran, so dass die Hagener Schützen Michael Nackenhorst, André Müller und die Unterstützung vom TV SPADEN Roland Pepperl sich auf einen harten Wettkampf einstellen konnten. Der vierte Schütze Christian Steinborn (ebenfalls vom TV SPADEN) der für den HAGENER SV an den beiden ersten Wettkampftagen erfolgreich an den Start ging, konnte aufgrund einer Verletzung an diesen beiden Wettkampftagen leider nicht unterstützen. Dadurch hatte der HAGENER SV keine Möglichkeit einen Schützen zwischen den Matches auszutauschen, was für eine zusätzliche Belastung sorgte. Der gleichen Herausforderung mußte sich aber auch der TuS ZEVEN stellen, der ebenfalls nur mit drei Schützen auflaufen konnte.

Am dritten Wettkampftag, der vormittags stattfand, musste der HAGENER SV jeweils einen Matchpunkt an TuS ZEVEN und einen an SV BASSUM abgeben. Die anderen Matches wurden gewonnen. Bei den anderen Mannschaften gab es auch keine spektakulären Ergebnisse, so dass sich an den Tabellenplatzierungen nichts änderte.

Nachmittags fand dann der vierte Wettkampftag statt. Wie bei andern Veranstaltungen auch, begann der Wettkampf für den Erstplazierten gegen den letzten Platz, den Zweitplazierten gegen den Vorletzten und so weiter, was bedeutet, daß der HAGENER SV gegen seine „gefährlichsten“ Gegner den SV WIEPENKATHEN und den SV BASSUM erst am Schluß antreten mußte. Auch für den TuS ZEVEN war zu diesem Zeitpunkt noch alles drin.

Für alle anderen Mannschaften völlig unerwartet drehte jedoch der BLUMENTHALER SV die Leistungsschraube auf, so dass sie außer gegen den SV HAGEN alle ihre Matches für sich entscheiden konnten. Leider nützte dieses hervorragende Ergebnis dem BLUMENTHALER SV in der Gesamtwertung am Ende nichts mehr. Diese „Schützenhilfe“ brachte den HAGENER SV jedoch in die komfortable Situation, bei den letzten beiden Matches keine Punkte mehr holen zu müssen und trotzdem als Gewinner nach Hause gehen zu können. Dem entsprechend ging es auch recht entspannt in das vorletzte Match gegen SV BASSUM. Welches die Bassumer Schützen dann auch für sich entscheiden konnten. In der letzten Matchrunde gaben die Hagener Schützen dann nochmal alles und besiegten den SV WIEPENKATHEN mit 228 : 220 Ringen, während der SV BASSUM an TuS ZEVEN scheiterte (223 : 224).

Der Tabellenstand nach dem vierten und somit letzten Wettkampftag sah wie folgt aus:

1. Platz      Hagener SV von 1848       mit 6280 Ringen       und 47 : 9   Punkten

2. Platz      SV Bassum von 1848        mit 6212 Ringen       und 43 : 13 Punkten

3. Platz      SV Wiepenkathen             mit 6194 Ringen       und 41 : 15 Punkten

4. Platz      TuS Zeven                           mit 6182 Ringen        und 33 : 23 Punkten

5. Platz       Blumenthaler SV             mit Ringen 6089        und 31 : 25 Punkten

6. Platz       SV Wischhafen                 mit Ringen 6006       und 16 : 40 Punkten

7. Platz       Stader SV                            mit Ringen 5806       und 13 : 43 Punkten

Landesverbandsmeisterschaft Bogen – FITA im Freien 2015

Über 25°C, strahlend blauer Himmel, windstill …dieses Mal wirklich! Bei diesen hervorragenden Bedingungen fand am 28. Juni die Landesmeisterschaft des NWDSB auf dem Zevener Ahe – Sportplatz statt. Die Bogenabteilung des TuS Zeven war zum 36. Mal Gastgeber dieser Veranstaltung.

Vom SV Hagen waren Michael Nackenhorst, André Müller und Sascha Wittek angereist, um in der Schützenklasse Compound sich mit den anderen Schützen des Verbandes zu messen und um sich für die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren. Das Turnier fand unter den wachsamen Augen eines großen Teams von Kampfrichtern unter der Führung von Axel Hemann statt.

Um 10:00 Uhr startete die Meisterschaft pünktlich. Wie üblich wurde auch hier nach 36 Pfeilen eine Pause eingelegt damit die Schützen sich am Kuchenbuffet oder an der Grillbude stärken konnten.

Das Zwischenergebnis für den SV Hagen sah zu diesem Zeitpunkt wie folgt aus:

  • Michael Nackenhorst 4. Platz mit 331 Ringen
  • André Müller 14. Platz mit 322 Ringen
  • Sascha Wittek 21. Platz mit 304 Ringen

Im Anschluss mußten 36 weitere Pfeile geschossen werden. Das Resultat für den SV Hagen:

  • Michael Nackenhorst 7. Platz mit 659 Ringen
  • André Müller 10. Platz mit 654 Ringen
  • Sascha Wittek 21. Platz mit 617 Ringen
  • Compound-Mannschaft 5. Platz mit 1930 Ringen

Damit schossen Sascha Wittek und André Müller ihr bisher bestes Ergebnis auf einem offiziellen Turnier. Für die Teilnahme am Finale und somit eine Chance auf den Titel des Landesmeisters reichte es jedoch nicht. Dieses Recht ist nur den 8 besten Einzelschützen vorbehalten. So konnte lediglich Michael Nackenhorst seine Finger nach der begehrten Trophäe ausstrecken. Nach der ersten Finalrunde gegen José Otto vom SV Stade war dieser Traum aber leider ausgeträumt und auch Michael Nackenhorst konnte seinen Bogen einpacken.

Am Ende der Finalrunden hatten folgende Bogenschützen den Titel des Landesmeisters erkämpft:

  • Recurve Damen: Simone Block vom SV Lastrup
  • Recurve Herren: Lüder Mohrmann vom SV Bassum 1848
  • Compound Damen: Petra Ehlers vom BSV Esterwegen
  • Compound Herren: Jens Breer vom BSV Esterwegen

Auch wenn vom SV Hagen keiner auf dem Treppchen gelandet ist, so fuhren die drei Teilnehmer zufrieden nach Hause und freuten sich noch Tage später über den Sonnenbrand in ihren Gesichtern.

Bezirksmeisterschaft Bogenschießen – WA im Freien 2015

25°C, strahlend blauer Himmel und ein laues Lüftchen weht, so macht Bogenschießen Spaß. Leider sah es bei der diesjährigen Bezirksmeisterschaft des Bezirksschützenverbandes Bremerhaven-Wesermünde ganz anders aus.

Die Meteorologen hatten für diesen Tag Gewitter und Sturmböen vorausgesagt. Trotz dieser düsteren Vorhersagen sind alle angemeldeten Schützen erschienen, um im Wettkampf ihr Können zu beweisen und um sich nach Möglichkeit für die Landesmeisterschaft zu qualifizieren.

Ausrichter dieser Veranstaltung war dieses Mal erstmals der Hagener Schützenverein, der mit zehn Bogenschützen auch den größten Anteil der Teilnehmer stellte. Das Feld der Teilnehmer reichte von 7 bis 57 Jahren, was wiedermal zeigte, dass Bogenschießen ein Sport für die ganze Familie und alle Altersklassen ist. Damit auch alles mit rechten Dingen zugeht, war Axel Friedrichsen als Kampfrichter vor Ort.

Um 12:00 Uhr startete die Meisterschaft mit Probepfeilen, bevor es dann pünktlich um 12:30 Uhr ernst wurde und die ersten Wertungspfeile geschossen wurden. 36 Pfeile später gab es in der Pause dann die Möglichkeit seine Kräfte am Salat- und Kuchenbuffet oder mit Grillwurst aufzutanken. An dieser Stelle nochmals ein ganz großes Dankeschön an die vielen freiwilligen Helfer!

Ganz so schlimm wie vorhergesagt wurde das Wetter dann zum Glück doch nicht. Das Gewitter blieb aus, allerdings sorgte der starke, in Böen kommende Wind für ein erhöhten Konzentrationslevel bei den Schützen und führte nicht gerade zu Rekordergebnissen.

Am Ende der Meisterschaft stellte der SV Hagen in 6 Disziplinen den Bezirksmeister und 2 mal den Vizemeister. Bestes Tagesergebnis mit 643 Ringen schoß Christian Steinborn vom TV Spaden. Mit den erzielten Endergebnissen konnten sich vier Compoundbogenschützen für die Landesmeisterschaft qualifizieren: Michael Nackenhorst, Sascha Wittek und André Müller vom Hagener SV und Christian Steinborn vom TV Spaden.

Impressionen